Celebrating 40 years

40-Jahrfeier in Marbella

VERÖFFENTLICHT IM essential magazine AUSGABE: NR 133, MAI 2010. ARTIKEL: Belinda Beckett

Christopher mit seinen Kindern Alex und Katinka

Christopher and his brother Bill with their father, Bill Clover Senior and grandfather in 1962

2010 feierte Panorama Properties seinen 40. Jahrestag in Marbella als erste internationale Immobilienagentur der Urlaubsstadt- und jetzt auch als die älteste. Belinda Beckett spricht mit Christopher Clover, dem Eigentümer und Geschäftsführer dieses wegbereitenden Familienunternehmens, dessen Geschichte insgesamt 106 und vier Generationen umspannt.

Als Christopher Clover im Jahre 1969 an der University of Virginia mit einem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften graduierte, gab es zwei Möglichkeiten für seine Karriere, die ihm beide nicht zusagten: „Eine davon war, als Lehrer zu arbeiten. Obwohl ich gut in der Schule war, hatte ich nicht das Gefühl, dass es meine Berufung sei, andere zu unterrichten.
Und da ich von Kindesbeinen an kaum etwas anderes gehört hatte, bestand die andere Möglichkeit darin, ins Immobiliengeschäft meiner Familie einzusteigen.”

Vierzig Jahre später, im eleganten Hauptbüro von Panorama an der Goldenen Meile, gegenüber des Marbella Club, erzählen die Fotografien an der Wand, die bis zu den Zeiten seines Großvaters zurückgehen, sowie ein Stapel exklusiver Immobilienakten auf seinem Schreibtisch, eine andere Geschichte. Bevor er das neue Immobilienunternehmen seiner Familie übernahm, war jedoch sein erster Job als junger und sprachbegabter Mann eine Anstellung als Französischlehrer an einer Schule in Maryland!

Für jemanden, dessen beruflicher Werdegang sich genau so entwickelt hat, wie er es eigentlich nicht gewollt hatte, ist Christopher ein zufriedener Mann. Immobilien sind zum Lebensinhalt dieses genialen, 65-jährigen Amerikaners geworden, und er ist gut darin. Dank der Tatsache, dass die von seinem Großvater und seinem Vater hinterlassenen Werte weiterhin Anwendung finden, ist der Name von Panorama über vier Jahrzehnte hin, die von Höhen und Tiefen geprägt waren, zum Synonym für den Verkauf herrlicher Häuser und für eine Transparenz geworden, die in diesem Sektor leider oft zu wünschen übrig lässt. “Ich verspüre nicht den Wunsch, je aufzuhören,” sagt Christopher mit Leidenschaft. “Unser Beruf ist eine Quelle der Freude, und eins der schönsten Dinge in meinem Leben ist, dass und wie mich der Umgang mit den wunderbaren Menschen, die ich dank meiner Arbeit kennen gelernt habe, bereichert hat.”

Chris in Puerto Banús, 1982

Das allerschönste für ihn war, dass er seine Kinder Alex und Katinka in seinem Team von 25 Profis in Sachen Verkauf, Vermietung, Verwaltung und Beratung willkommen heißen durfte und somit die Fortführung der Familientradition gesichert war. Sie haben sich „ohne elterlichen Druck“ dafür entschieden, sagt Chris, „und das war der schönste Moment meines Berufslebens!”

Die Familiendynastie wurde 1904 in Chicago von Christophers Großvater, Burtt Byron Clover gegründet,und von Christophers Vater Bill, durch die Eröffnung eines Büros 1952 in Virginia fortgeführt. Obgleich sein Großvater 1970 im Alter von 94 Jahren starb, erinnert sich Christopher noch gut an zwei Ratschläge, die dieser ihm mit auf den Weg gab, als er ein junger Mann war, und die er nach wie vor beherzigt. “Zum einen erklärte er mir, dass ein Bauer immer die Weide auf der anderen Seite des Zauns kaufen will“, erinnert sich Chris. “Seither habe ich unzählige Male, wenn wir ein neues Objekt aufgenommen haben, die Nachbarn und deren Freunde oder Bekannte angesprochen, und so sehr oft einen schnellen Verkauf abgeschlossen. Mein Großvater sagte auch immer, dass das einzige große Haus in einer Straße voller kleiner Häuser schwerer zu verkaufen ist, als ein kleines Haus in einer Straße voller großer Häuser. Damit hat er in Worte gefasst, wie wichtig die Lage eines Objekts ist, und wie diese sich auf die Preise auswirkt.”

1968 kaufte Bill Panorama International Ltd, eine Firma mit Sitz in Washington D.C., die sich auf den Verkauf von im Ausland gelegenen Immobilien aus zweiter Hand an amerikanische Investoren spezialisiert hatte. 1970 wurde das erste Immobilienbüro von Panorama in Übersee, in Marbella gegründet, später gefolgt von Filialen in Mexico City und auf Mallorca. Marbellas Ruf als exklusiver Ferienort mit dem besten Wetter in ganz Europa hatte sich zu jener Zeit bereits etabliert, und Panorama war die erste Immobilienagentur, die Kunden für Objektbesichtigungen einfliegen ließ. Bei einer denkwürdigen Gelegenheit nahmen Chris und sein Verkaufteam ein Charterflugzeug mit 120 Leuten in Empfang, in dem 75 “Käufereinheiten” saßen. In dieser Woche wurden 49 Verträge unter Dach und Fach gebracht- die meisten davon über Apartments und Villen in Nueva Andalucía und Bahia Dorada in Estepona, in einer Preislage von $ 5,000 bis $30,000. “Mein Vater bewies große Weitsicht, als er Marbella als Juwel auf Europas Immobilienmarkt für Häuser aus zweiter Hand einordnete. Und als er mir 1971 sagte, dass er meine Hilfe in unserem Büro in Washington brauchte, konnte ich ihm das nicht abschlagen,” sagt Chris.

Bill Clover Senior, an seinem 95. Geburtstag

Vor seiner Ankunft hier am 16. Februar 1973 – seinem 26. Geburtstag – war das Geschäft von einem kleinen Büro am Alameda Park in ein weitaus größeres Büro gegenüber der alten Busstation Portillo verlegt worden. Chris erinnert sich: “Alles wurde mit einem Esel transportiert! In jenen Tagen musste man für ein Auslandsgespräch die Vermittlung in Malaga anrufen und manchmal den ganzen Tag warten, bis das Gespräch zustande kam. Die wichtigste Verbindung zur Außenwelt war unser geliebtes Telex.”

Zwei Jahre später machte die schlimmste Rezession seit dem Krieg die Schließung des Büros in Washington erforderlich. Bruder Bill übernahm die Filiale in Mexico City und entwickelte sich zum erstklassigen Fachberater für Bau und Finanzierung. Christopher und er arbeiten noch heute regelmäßig zusammen, um Kunden zu empfehlen und sich gegenseitig zu beraten. Christopher und seine erste Frau Kirsten blieben in Marbella, um das Geschäft weiter aufzubauen. Sie zogen es vor, sich auf hochwertige Objekte und die entsprechenden Käufer zu konzentrieren anstatt auf kurzlebige „Eintagsfliegen“. “Wir haben hart gearbeitet, aber wir hatten auch immer das Glück auf unserer Seite,” sagt Christopher. “In den Siebzigern wurden wir einigen Mitgliedern der saudischen Königsfamilie vorgestellt und viele der Immobilien, die diese zu jener Zeit in Marbella kaufte, verkauften wir ihnen.”

Nachdem die schwere Krise zwischen 1989 und 1993 gut überstanden war, eröffnete Christopher 1994 ein strategisch gelegenes Verkaufsbüro bei dem renommierten Hotel Puente Romano, wie es prominenten seinen Kunden gebührt. Das Hauptbüro wurde 1996 mit einer neuen Abteilung speziell für Vermietungen direkt gegenüber des Hotels Marbella Club geöffnet. Seine derzeitigen Pläne sind ebenso ehrgeizig:

“Jede Woche verwenden wir viel Zeit darauf, die Kommunikationsfähigkeiten, Produkt- und Industrie-Know-how sowie die allgemeine Professionalität unseres Teams zu verbessern,” sagt Christopher. “Unsere breitgefächerten organisatorischen Systeme und unsere hervorragende Internetseite werden konstant verbessert und angepasst, um eine größere Effizienz und Transparenz zu erzielen. Was sich im Laufe der Zeit herauskristallisiert hat, ist die Tatsache, dass ich heute von einem Team erstklassiger Fachleute umgeben bin, die wunderbar miteinander auskommen- die besten Mitarbeiter, die ich je hatte.”

Hauptbüro, gegenüber des Marbella Club Hotel

bergen, ein Objekt zum Niedrigstpreis zu erwerben.” Jedoch geht er davon aus, dass die Preise über einen längeren Zeitraum hinweg nicht mehr die Spitzenmarken wie 2006-2007 erreichen werden, mit Ausnahme der wenigen, wirklich einzigartigen Immobilien, die unnachahmlich sind.

Pläne für die Zukunft? Seinen eigenen Worten zufolge “weitere 40 Jahre lang” genau das weiterhin machen, was er am liebsten mag!

Die Geschichte von Panorama geht weiter.